TSV Kandern - Abteilung Tischtennis
TSV Kandern - Abteilung Tischtennis

AKTUELLE INFORMATIONEN

21. Doppeltunier am 27.4.24

**************************************************************************

Hier könnt ihr die aktuellen Anmeldungen sehen

 

1. Pommering Uwe (TTC Schopfheim Fahrnau)/ Dieter Merstetter (TSV Kandern)

2. Grass Oliver (SV Nollingen) / Kaufmann Petra (SV Nollingen)

3. Noeske Lukas (TTC Bad Krozingen)/ Schöpperle Mark (TV Pfaffenweiler)

4. Wolf Sebastian (TTV Auggen)/ Sattler Hannes (TTV Auggen)

5. Pruzinec Richard (TTV Auggen) / Weniger Matze (TTV Auggen)

6. Wannagat Marc (TTV Auggen) / Armbruster Markus (TTV Auggen)

7. Blattmann Dominik (TTC Karsau) / Spitz Paul (SV Nollingen)

8. von Wichdorff Dirk (TSV Kandern) / Scholz Lucas (TSV Kandern)

9. Schaa Lenhard (TTC Lörrach) / Golczyk Peter (TTC  Karsau)

10. Liske Denis (SV Nollingen) / Rütschlin Simon (SV Eichsel)

11. Yong Jin (TTC Lörrach) / Stefan Steiger (TTC Lörrach)

 

21. Doppeltunier am 27.4.24

**************************************************************************

Kandern. Am Samstag, 27. April lädt die Tischtennisabteilung des TSV Kandern in die Sporthalle der August-Macke-Schule zum 21. Doppelturnier für Mitglieder von eingeladenen Vereinen aus dem Bezirk Oberrhein und einigen aus dem Bezirk Breisgau, ein. Zahlreiche Spieler haben sich bereits eingetragen, jedoch ist eine Anmeldung per E-Mail an „norbert-faderl@t-online.de mit Kopie anmichellejehle@gmx.de noch bis Donnerstag, 25. April, 19 Uhr möglich. Ausgespielt wird in einer KategorieDamen, Herren und Mixed. Die Auslosung zu den Gruppenspielen mit anschließendem K.o.-System erfolgt vor dem StartHallenöffnung ist um 12 Uhr, Beginn um 13 Uhr. Das Startgeld beträgt 10 Euro. Die Siegerehrung findet im Anschluss statt, es gibt einige Sachpreise und Gutscheine zu gewinnen. Für die Verpflegung während des Turniers ist gesorgt, ebenso am anschließenden gemeinsamen Ausklang, zu dem der Grill angeheizt wird. 

Spieltag 06.04.2023

**************************************************************************

SV Rickenbach - TSV Kandern 9:2
 

Mit den Eingangsdoppeln ging es los. Lauber / Lauber kamen mit der Spielweise von Scholz / Mohr am Tisch gut zu Recht und mussten schlussendlich lediglich einen Satz abgeben. Die Partie endete mit einem 3:1-Erfolg. Einen Punkt für das Team vor Augen gaben Ruch / Lauber bei einer 2:0- Führung die Folgesätze gegen Scholz / von Wichdorff noch ab und quittierten eine Niederlage im Entscheidungsdurchgang. Extrem ausgeglichen war hierbei der fünfte Satz, der mit nur zwei Bällen Vorsprung für Scholz / von Wichdorff zu Ende ging. Beim folgenden 3:0 gegen Merstetter / Kaudela fanden Stockkamp / Lauber indes von Anfang an die richtige Taktik in ihrem Spiel. Das Zwischenergebnis zeigte also ein 2:1. Weiter ging es anschließend mit den Einzel-Matches. Nicht einen Satzgewinn überließ Matthias Lauber seinem Gegner Dieter Scholz beim in Sätzen klaren 3:0- Sieg und steuerte damit einen Punkt für die Heimmannschaft bei. Manuel Lauber konnte einen Punkt für die Mannschaft beitragen und ließ Lucas Scholz beim 3:1 nicht voll zur Entfaltung kommen. Kurze Zeit später ging es beim Spielstand von 4:1 weiter, als das mittlere Paarkreuz die nächsten Spiele bestritt. Kurzfristig sah es gut aus, aber letztlich war Meik Ruch bei seiner Vier-Satz- Niederlage von Dirk von Wichdorff dann doch niedergerungen worden. Mit nur einem Satzverlust ging Dirk Stockkamp gegen Berthold Mohr durchs Ziel, denn das Match endete mit einem 3:1-Erfolg. Trotz des Satzverlustes wurde es dann unterm Strich also doch noch ein eher sicherer Sieg. Bevor sich dann wenig später das untere Paarkreuz begegnete, stand es zu diesem Zeitpunkt 5:2. Wenig Chancen ließ Marius Lauber danach beim 3:0 seinem Gegner Bernhard Kaudela. Robert Lauber gelang es derweil Dieter Merstetter zu bezwingen – das extrem enge Duell endete erst im Entscheidungssatz, so dass er das Match trotz eigentlicher Außenseiterrolle doch gewinnen konnte. Beim Stand von 7:2 gingen die Spitzenspieler des SV Rickenbach und des TSV Kandern in die Box. Matthias Lauber kam mit der Spielweise von Lucas Scholz am Tisch gut zu Recht und musste schlussendlich lediglich einen Satz abgeben. Die Partie, in die er auf dem Papier als klarer Favorit gegangen war, endete mit einem 3:1-Erfolg. 18:8 (Lauber) bzw. 5:11 (Scholz) lautet die bisherige Saison-Bilanz an Siegen und Niederlagen der beiden Aktiven nun auf Grundlage dieses Matches. Passende spielerische Mittel hatte anschließend Manuel Lauber letztlich parat, um sich gegen Dieter Scholz durchzusetzen, somit stand am Ende ein Erfolg in drei Sätzen zu Buche. Auf Grundlage dieses Einzels liegt die Saison-Bilanzen von beiden im Einzel nun bei 15:12 (Lauber) und 9:17 (Scholz). Die beiden Teams verließen mit einem 9:2-Erfolg für den SV Rickenbach die Halle.

 

TSV Kandern III - TV Brombach III 5:5


TSV Kandern III und TV Brombach III schenkten sich nichts
Nach ca. 145 Minuten Spielzeit nahm der TV Brombach III beim 5:5 gegen den TSV Kandern III in der Kreisklasse C Gruppe 1 einen Zähler mit. Besonders Andreas Steinkemper behielt in diesem engen Mannschaftskampf die Nerven und konnte all seine Spiele für den TSV Kandern III gewinnen. Die Zuschauer sahen eine umkämpfte Begegnung mit einem Satzverhältnis von 20:19.
Mit dem Eingangsdoppel ging es los. Kurz mussten sie zittern, aber letztlich waren Steinkemper / Bernthaler beim 11:9, 9:11, 11:4, 12:10 gegen Hofmann / Schneider doch überlegen. Recht kurzen Prozess machte Andreas Steinkemper beim 3:0 mit Daniel Kirpeit und gewann die Partie damit nach Sätzen klarer als sie im Vorfeld anhand der TTR-Werte eingeschätzt worden war. Wie ausgeglichen das gesamte Spiel war, zeigt auch der Verlauf der einzelnen Sätze, die alle mit nur zwei Punkten Differenz ausgingen. Bei seiner 1:3-Niederlage gegen Michael Hofmann konnte Felix Jemlich den Zähler für die Gäste trotz des Gewinns des ersten Satzes nicht verhindern. Der Zwischenstand des Mannschaftskampfes nach dem Spiel lautete damit 2:1. Gut gekämpft, aber verloren, hieß es bei der 1:3 Niederlage jedoch für Merlin Bernthaler gegen Daniel Kirpeit. Einen Erfolg verpasste danach Felix Jemlich beim 1:3 gegen Heinz Schneider. Schaut man sich das Spiel in der Gesamtbetrachtung an, so wurde es nicht richtig eng. Die richtige Taktik hatte Andreas Steinkemper dagegen beim nachfolgenden 3:0-Erfolg gegen Michael Hofmann von Beginn an. Beim Stand von 3: 3 ging es nun mit dem siebten Spiel des Tages weiter. Ein hartes Stück Gegenwehr konnte Merlin Bernthaler beim 2:3 gegen Heinz Schneider leisten. Am Ende verlor er jedoch knapp und konnte somit nur beinahe einen sensationellen Erfolg verbuchen. Bis in den letzten Durchgang ging das Einzel zwischen Felix Jemlich und Daniel Kirpeit, das Felix Jemlich letztendlich für sich auf der Habenseite entscheiden konnte. Keinen Zähler beisteuern konnte Merlin Bernthaler im Match gegen Michael Hofmann, das 0:3 verloren ging. Das Ergebnis vor dem anstehenden Schlusseinzel zeigte somit ein 4:5. Mit 3:1 hatte Andreas Steinkemper im Spiel gegen Heinz Schneider, das im Vorhinein als offen eingestuft werden konnte, indes die Nase vorn. Damit fand das gesamte Spiel diesmal keinen Sieger.
Nach diesem Unentschieden des TSV Kandern III geht es nun im nächsten Spiel am 13.04.2024 gegen den TTC Laufenburg IV.

Spieltag 23.03.2024

**************************************************************************

TTC Lörrach - TSV Kandern 9:2
 

Los ging es mit den Doppeln. Eher wenig Gegenwehr bekamen Sprenger / Polnau beim 11:5, 11:5, 11:7 von von Wichdorff / Merstetter. Beim 3:1-Erfolg von Häfner / Dilmann gegen Scholz / Mohr ging nur Satz 1 verloren. Die richtige Taktik hatten Schaa / Henning beim anschließenden 3:0-Erfolg gegen Kaudela / Bolanz ab dem ersten Ballwechsel. Nach den anfänglichen Partien gingen nun der Topspieler der Heimmannschaft und die Nummer 2 des Gästeteams bei einem Stand von 3:0 an den Tisch. Lange umkämpft war das Spiel zwischen Lenard Schaa und Berthold Mohr, ehe sich der Spieler des TTC Lörrach mit 3:2 durchsetzen konnte. Der gute Start half im Endeffekt nichts, so dass Tim Häfner eine Vier-Satz-Niederlage gegen Dieter Scholz kassierte. Wenig später war dann das mittlere Paarkreuz bei einem Spielstand von 4:1 an der Reihe. Nicht einen Satzgewinn überließ Johannes Sprenger seinem Gegner Dieter Merstetter beim sicheren 3:0-Sieg und steuerte damit einen Zähler für die Heimmannschaft bei. Sebastian Dilmann bezwang anschließend Dirk von Wichdorff in einem sehr ausgeglichenen Match erst im Entscheidungssatz, also folglich mit 3:2 Sätzen. Wenig später war dann das untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 6:1 an der Reihe. Eher ungefährdet war der 3:0-Erfolg von Andreas Polnau gegen Gerd Bolanz. Hin und her schaukelte das Spiel zwischen Peter Henning und Bernhard Kaudela, bevor das 2:3 feststand. Vor dem Duell der Einser stand es mittlerweile 7:2. Beim 3:1-Sieg von Lenard Schaa gegen Dieter Scholz ging nur Satz 1 verloren. Nach diesem Einzel steht Schaa somit bei 6 Siegen und 4 Niederlagen seit Beginn der Serie, während die Bilanz von Scholz ein 9:15 ausweist. Zwischenzeitlich musste Tim Häfner zwar einen Satz abgeben, fuhr sein Spiel gegen Berthold Mohr aber trotzdem sicher mit 3:1 ein. 
 

Abteilung Jugend  

**************************************************************************

Jungen-Kreisklasse U 19: TSV Kandern  TV Hauingen 4:6

 

Gegen den bereits feststehenden Meister TV Hauingen schrammte der ersatzgeschwächte TSV Kandern knapp an einer Überraschung vorbei und hätte um ein Haar seinem Gegner den ersten Punktverlust zugefügt. Überragender Spieler war erneut Micha Schröter, der ohne Niederlage blieb und seine Gesamtbilanz auf 18:0 Siegen ausbaute. Im Vergleich zum Spiel vor einer Woche zeigte sich Gabriel Boyer stark verbessert und musste sich äusserst knapp geschlagen geben. Mehr mit seiner eigenen Nervosität als mit dem Gegner hatte Debütant Jacob Schreiber zu kämpfen, der aber insgesamt mit seiner Leistung sehr zufrieden sein konnte. Hier reift ein weiteres Talent in den Reihen des TSV Kandern heran.

Punkte für Kandern:

Micha Schröter/Gabriel Boyer (1), Micha Schröter (3)

 

Generalversammlung 

**************************************************************************

Am vergangenen Freitag fand die jährliche Generalversammlung der Tischtennisabteilung des TSV Kandern statt. In Anwesenheit von den Mitgliedern und Gästen wurden die vergangenen Ereignisse und die Zukunft des Vereins diskutiert.

 

Die Versammlung begann mit einer Begrüßung durch die Vorstandsvorsitzende Michelle Jehle, die die Bedeutung des Zusammentreffens betonte und die Mitglieder für ihre kontinuierliche Unterstützung dankte. Anschließend berichtete sie über die Aktivitäten des vergangenen Jahres, sowie die Fortschritte in der Jugendarbeit.

 

Danach erfolgten die Berichte des Sportwarts Norbert Faderl, Jugendwarts Johannes Hartmann, und der Mannschaftsführer die einen Rückblick auf die vergangene Saison gaben. Es wurden die Sportlichen Aktivitäten und die Erfolge der Spieler erwähnt. Auch das Training und die Nachwuchsförderung wurden besprochen.

 

Anschließend präsentierte die Kassenwartin Manon Küther den Finanzbericht des vergangenen Jahres. Der Bericht zeigte, dass der Verein in finanziell stabiler Lage ist und dass das Budget für das kommende Jahr ausreichend sein wird.

 

Im Anschluss wurden die Vorstandswahlen abgehalten. Erster Vorstand Michelle Jehle, Schriftführer Erik Lang, Sportwart Norbert Faderl, erster Beisitzer Gerd Bolanz, Ältesten Rat Dirk von Wichdorff, Kassenprüfer Dirk von Wichdorf für Dieter Merstetter.

 

Die Generalversammlung der Tischtennisabteilung war ein Erfolg und zeigte die Stärke des Vereins.

 

Spieltag 16.03.2024

**************************************************************************

TSV Kandern - TTC Hasel 6:9

 

Das war nichts für schwache Nerven: Mit 9:6 in den Spielen und 36:28 in den Sätzen gewannen die Akteure vom TTC Hasel ihr verlegtes Auswärtsspiel in der Bezirksliga gegen den TSV Kandern. 210 Minuten lang wurde am Samstag mitgefiebert, ehe Kai-Uwe Marx den Sieg im entscheidenden Moment perfekt machte. Beide Teams mussten in ihrem Mannschaftskampf dabei auf Ersatzspieler zurückgreifen. Nach der Begrüßung durch die Mannschaftsführer ging es los. Das Doppel zwischen von Wichdorff / Merstetter und Raimann / Raimann endete mit einem umkämpften 3:2-Erfolg für die Gastspieler. Scholz / Mohr gelang es Bachthaler / Hübbers zu bezwingen – das extrem enge Duell endete erst im Entscheidungssatz. Dem großen Kämpferherz ihrer Gegners Trefzer / Marx mussten Kaudela / Lee Tribut zollen, nachdem sie die Partie trotz einer 2:0–Führung noch verloren. Der Zwischenstand nach den Doppeln lautete derweil 1:2. Weiter ging es nun mit den Einzeln. Dieter Scholz konnte einen Punkt für die Mannschaft beitragen und ließ Ralf Bachthaler beim im Vorfeld nicht zu erwartenden Sieg von 3:1 nicht voll zur Entfaltung kommen. Keinen Zähler beisteuern konnte Berthold Mohr im Spiel gegen Manuel Raimann, das 0:3 verloren ging. Wenig später ging es beim Spielstand von 2:3 weiter, als das mittlere Paarkreuz zum Einsatz kam. Es war ein langes Spiel, bis Dirk von Wichdorff seine 2:3-Niederlage gegen Andreas Raimann quittieren musste. Letztlich ging der Punkt aber in einem umkämpften Spiel dann doch an die Gäste. Einen Erfolg verpasste Dieter Merstetter beim 1:3 gegen Steffen Hübbers und er konnte das Match unterm Strich nicht so ausgeglichen gestalten, wie erhofft – gingen die beiden Kontrahenten doch auf Grundlage der TTRWerte als in etwa ebenbürtig in das Spiel. Wenig später war dann das untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 2:5 an der Reihe. Bis in den letzten Durchgang ging das Einzel zwischen Bernhard Kaudela und Kai-Uwe Marx, das Bernhard Kaudela letztendlich für sich auf der Habenseite entscheiden konnte. Bei seiner 1:3-Niederlage gegen Dennis Trefzer konnte Luke Lee am Nachbartisch den Punkt für die Gäste trotz des Gewinns des ersten Satzes nicht verhindern. Es folgte das Spiel der nominell besten Spieler des TSV Kandern und des TTC Hasel. Sah es nach Verlust des ersten Satzes im Match gegen Manuel Raimann zunächst nicht gut aus, so gewann Dieter Scholz im Anschluss die Sätze zwei bis vier und damit die gesamte Partie. Nach diesem Einzel steht Scholz somit bei 8 Siegen und 14 Niederlagen seit Beginn der Serie, während die Bilanz von Raimann ein 18:6 ausweist. 3:2 hieß es am Ende des nächsten Spiels, als Berthold Mohr und Ralf Bachthaler die Klingen kreuzten. Wie ausgeglichen dieses Einzel war, zeigt auch der fünfte Satz, der sehr knapp mit nur zwei Punkten Differenz endete. 11:8, 9:11, 11:8, 10:12, 7:11 hieß es indessen am Ende des nächsten Spiels, als Dirk von Wichdorff und Steffen Hübbers sich am Tisch gegenüber standen. Der Krimi, spannender als jeder Tatort, war somit entschieden. Der neue Zwischenstand war 5:7. Dieter Merstetter kam mit der Spielweise von Andreas Raimann am Tisch gut zu Recht und musste letztlich nur einen Satz verloren geben. Die Partie, die man auf Basis der TTR-Werte als ausgeglichen einschätzen musste, endete mit einem 3:1-Erfolg. Im Satzergebnis eindeutig verlief das Match von Bernhard Kaudela, das er mit 0:3 und damit ohne Satzgewinn gegen Dennis Trefzer verlor. Luke Lee verlor daraufhin seine Partie gegen Kai-Uwe Marx unterm Strich eindeutig in drei Sätzen. Nach diesem Einzel steht Lee somit bei 0 Siegen und 3 Niederlagen seit Beginn der Serie, während die Bilanz von Marx ein 10:2 ausweist. Nicht unverdient nahmen die Gäste somit 2 Punkte mit. 

Durch diese Niederlage hat der TSV Kandern in der Saison nun 3 Saison-Siege, 10 Niederlagen bei 0 Unentschieden zu verzeichnen. Das nächste Spiel steht dann am 23.03.2024 gegen den TTC Lörrach bevor. 

 

TSV Kandern III - ESV Weil IV

 

Es blieb bis zum Ende ein Showdown zwischen den beiden Teams: Mit 5:5 in den Spielen und mit 18:17 Sätzen trennten sich die Spieler des ESV Weil IV beim Auswärtsspiel in der Kreisklasse C Gruppe 1 am Samstagabend vom TSV Kandern III. Rund 120 Minuten dauerte das Match, ehe das Unentschieden im letzten Spiel dieses Mannschaftskampfes errungen wurde. Einen großen Verdienst zur Punkteteilung leistete Sebastian Künn, der in seinen Spielen an diesem Tag ungeschlagen blieb. Zunächst stand das Eingangsdoppel auf dem Programm. Recht schnell besiegelt war die Niederlage von Bernthaler / Schäfer beim letztendlich deutlichen 0:3 gegen Künn / Völkel. Da war final wirklich nichts zu holen. Die richtige Herangehensweise hatte Felix Jemlich wiederum beim Sieg in drei Sätzen gegen Ramona Völkel ab dem ersten Ballwechsel. Da gab es nichts zu rütteln. Die erfolgsbringende Taktik fehlte Merlin Bernthaler bei seiner Drei-Satz-Niederlage gegen Sebastian Künn ab dem ersten Ballwechsel. Da war final wirklich nichts zu holen. Das Zwischenergebnis zeigte zu diesem Zeitpunkt nun ein 1:2. Nico Schäfer konnte einen Punkt für die Mannschaft beitragen und ließ Ramona Völkel beim 3:1 nicht voll zur Entfaltung kommen, obwohl das Spiel anhand der TTRWerte der beiden vor Beginn wohl eher als offen angesehen werden musste. Extrem eng wurde es in der Gesamtbetrachtung dieses Matches am Ende also nicht. Zwischenzeitlich musste Merlin Bernthaler zwar einen Satz abgeben, fuhr sein Spiel gegen Mykola Sozoniuk aber dennoch sicher mit 3:1 ein. Mit 9:11, 11:7, 9:11, 5:11 verlor indes Felix Jemlich seine Partie gegen Sebastian Künn. Nachdem beide Spieler die Schläger gekreuzt hatten, hieß der Spielstand des Mannschaftskampfes 3:3. Nico Schäfer überzeugte im Einzel gegen Mykola Sozoniuk, das ohne Satzverlust siegreich gestaltet wurde und somit einen Punkt auf der Habenseite für die Heimmannschaft verbucht werden konnte. Ein ordentliches Stück Gegenwehr konnte derweil Merlin Bernthaler gegen Ramona Völkel verrichten, bevor seine Fünf-Satz-Niederlage feststand. Der finale Durchgang endete hierbei im Übrigen mit nur zwei Bällen Unterschied. Keine Chancen hatte anschließend Nico Schäfer beim 2: 11, 3:11, 8:11 gegen seinen Kontrahenten Sebastian Künn, so dass Künn seiner Favoritenrolle, die er im Vorfeld innehatte, vollauf gerecht wurde. Zu guter Letzt ging es dann zum letzten Einzel an den Tisch. Felix Jemlich machte hingegen mit Mykola Sozoniuk bei seinem Sieg in drei Sätzen ziemlich kurzen Prozess und gewann sein Einzel sicher. Dieser Einzelerfolg rettete das Unentschieden ins Ziel. Durch dieses Unentschieden hat der TSV Kandern III in der Saison nun einen Saison-Sieg, 5 Niederlagen bei 2 Unentschieden zu verzeichnen. Im nächsten Spiel tritt man nun am 06.04.2024 gegen den TV Brombach III an.  

 

Generalversammlung 

**************************************************************************

Die Generalversammlung findet am 15.03.2024 um 20 Uhr statt.

Ort: Nebenraum Ochsen Kandern "Huong" 

 

Abteilung Jugend 

**************************************************************************

 Jungen-Kreisklasse U 19: TTC Horheim-Tiengen - TSV Kandern 5:5 

 

Nach gut 2 Stunden hartem Kampf trennten sich der TTC Tiengen-Horheim und der TSV Kandern wie in der Vorrunde 5:5. Erneut bester Spieler auf Seiten des TSV Kandern war Micha Schröter, der beim Stand von 4:5 die Nerven behielt und souverän das 5:5 sicherte. Somit baute er seine Gesamtbilanz auf 15:0 Siegen aus. Etwas Pech hatte Felix Walter, der in seinem 2. Einzel nach einer 2:1 Satzführung noch unglücklich mit 2:3 verlor. Auch der in letzter Zeit stark aufspielende Gabriel Boyer musste in Tiengendie spielerische Dominanz sei-

ner Gegner anerkennen. Speziell für ihn wird es aber zusätzliche Motivation sein, noch intensiver zu trainieren und diese Defizite auszumerzen.

 

Punkte für Kandern:

Micha Schröter/Felix Walter (1), Micha Schröter (3), Felix Walter (1)  

Abteilung Jugend 

**************************************************************************

TT-Bezirksjugendendranglisten am 3.3.2024 in Schopfheim

 

Bei den TT-Bezirksjugendendranglisten in Schopfheim, die nach Alter der Jugendlichen festgelegt werdenzeigten die TT-Spieler des TSV Kandern erneut beachtliche Leistungen.

In der Endrangliste der Mädchen 13 belegte Sofia Ernst den 6. Platz. Dabei war bei ihr eindeutig der krankheitsbedingte Trainingsrückstand anzumerken, der eine bessere Platzierung verhinderte.

Bei den Jungen 15 überraschte erneut Gabriel Boyer, der erst vor einem halben Jahr das TT-Spielen erlernte, mit Platz 3 in seiner Gruppe. Dadurch qualifizierte er sich für die Endrangliste der Jungen 15, die er mit dem 6. Rang abschloss.

Gleich 4 Jahrgänge ( 2006 – 2009 ) wurden bei den Jungen 19 zusammenge-fasst und die Einteilung der Spieler erfolgte nach persönlichen Wertungspunk-ten in 4 Gruppen. Hier trumpfte Felix Walter in Gruppe 4 stark auf und erspielte sich Rang 2. Dies ist umso bemerkenswerter, da er mit Jahrgang 2009 der jüngste Teilnehmer der Jungen 19 war.

Abteilung Jugend 

**************************************************************************

 

Jungen-Kreisklasse U 19: TTC Albtal - TSV Kandern1:9

 

Beim Auswärtsspiel in Immeneich überzeugte der TSV Kandern mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und kam zu einem klaren 9:1 Sieg gegen den TTC Albtal. Mit diesem Erfolg festigte das Team seinen 2. Tabellenplatz, den es nun am kommenden Samstag gegen den Tabellendritten TTC Horheim-Tiengen in Tiengen zu verteidigen gilt.

Punkte für Kandern: Micha Schröter/Felix Walter (1), Micha Schröter (3), Felix Walter (3), Gabriel Boyer (2)

Abteilung Jugend 

**************************************************************************

 

Am 28.1.2024 fand das 2TT-Jugend-Ranglistenturnier in Schopfheim statt, an dem 4Spieler des TSV Kandern teilnahmen

In der starken Gruppe 3 spielte Micha Schröter an diesem Tage weit unter seinen Möglichkeiten und belegte mit 1:6 Siegen Platz 8. Trotz dieser misslungenen Generalprobe qualifizierte er sich aufgrund seines überzeu-genden Auftritts am 1. Ranglistenturnier für die Endrangliste seines Jahrgangs am 3.3.2024. Hier werden die Karten neu gemischt  und er hat somit genügend Zeit, bis dahin wieder seine Form zu finden. Hart umkämpft war die Gruppe 7, in der Felix Walter erfolgreich mitspielte. Mit 3 weiteren Spielern teilte er sich mit 4:4 Siegen Platz 3. Stark verbessert zum 1. Qualifikationstur-nier präsentierte sich unsere Jüngste, Sofia Ernst, in der Gruppe 9. Mit einem Sieg und 4 knappen Niederlagen kann sie getrost der Endrangliste entgegen-

blicken. Nicht ganz unerwartet und doch überraschend belegte Gabriel Boyer in seinem 1. Turnier in der Gruppe 10 mit 6:2 Siegen Platz 2. Hier reift ein Talent für den TSV Kandern heran.

Jahresabschluss 

***************************************************************************

Schon wieder geht ein Jahr zu Ende

 

Wir wünschen alle besinnliche Weihnachtsfeiertage und ein frohes neues Jahr 

 

Eure Vorstandschaft

 

Aufstellung der Rückrunde 

***************************************************************************

 

Vorrundenbericht 

***************************************************************************

Kandern. Wenn auch nicht alle Erwartungen beim TSV Abteilung Tischtennis in den Ligaspielen erfüllt wurden, herausragend ist jedoch, dass in der Bezirkspokalrunde B bis ins Halbfinale vorgestoßen wurde. Dort ließ der TTC Lörrach jedoch den Kandernern beim 1:4 keine Chance. Lediglich ein Doppel konnte gewonnen werden.

Leider überwintert die erste Mannschaft in der Bezirksliga auf einem Abstiegsplatz. Viele Spiele gingen äußerst knapp aus, sodass in der Rückrunde auf mehr Fortune gehofft wird und der Klassenerhalt doch noch geschafft werden kann.

Besser machte es die zweite Mannschaft, die die Herbstmeisterschaft in der Kreisklasse B erreichte. Lediglich ein Spiel ging in der Vorrunde an den Gegner.

Der neu formierten dritten Mannschaft in der Kreisliga C, Gruppe 1 fehlte die Erfahrung, sodass sie trotz starkem Einsatz die rote Laterne einnimmt.

 

D. Merstetter 

Spielbericht Jugend

***************************************************************************

Jungen-Kreisklasse U 19:

TSV Kandern  TTC Tiengen/Horheim 5:5

 

Ein Wechselbad der Gefühle erlebten die Jugendspieler des TSV Kandern gegen den TTC Tiengen-Horheim. Nach einem 0:2 gingen sie mit 4:2 in Führung. Nachlässigkeit und mangelnde Konzentration bescherte ihnen

einen unerwarteten 4:5 Rückstand, so dass im letzten Spiel die gesamte Verantwortung auf  Micha Schröter lag. Doch souverän löste er diese Auf-

gabe und sicherte dem TSV Kandern zumindest ein Remis.

 

Punkte für Kandern

Micha Schröter (3), Jonathan Friedrich (1) Felix Walter (1)

 

 

Jungen-Kreisklasse U 19:

FC Bad Säckingen – TSV Kandern 3:7

 

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung kam der TSV Kandern in Bad Säckingen zu einem ungefährdeten 7:3 Erfolg. Überragender Spieler auf Seiten des TSV Kandern war erneut Micha Schröter, der im Einzel und Doppel unge-

schlagen blieb. Doch auch Jonathan Friedrich und Felix Walter steigerten sich von Spiel zu Spiel und hatten wesentlichen Anteil am Gesamtsieg.

 

Punkte für Kandern

Micha Schröter/Jonathan Friedrich (1), Micha Schröter ( 3 ), Felix Walter (1)

Jonathan Friedrich (2)

 

J. Hartmann

Spielbericht Jugend

***************************************************************************

Jungen-Kreisklasse U 19: TSV Kandern – TTC Albtal 10:0

 

Bei ihrer Heimpremiere deklassierte der TSV Kandern seinen Gast aus Albtal mit 10:0. Alle 3 Kanderner Spieler traten hochmotiviert an die Platten und überzeugten mit erfrischendem, offensiven Tischtennis, so dass dem TTC Albtal nicht einmal der Ehrenpunkt blieb.

Punkte für Kandern: Micha Schröter/Felix Walter (1), Micha Schröter (3), Jonathan Friedrich ( 3 ) Felix Walter (3)

 

J. Hartmann

Spielbericht Herren

***************************************************************************

Sie können es doch noch: Vier wichtige Punkte fuhr die erste Tischtennis-Mannschaft des TSV Kandern am Samstag 14. Oktober gegen den TTC Schopfheim/Fahrnau II (9:6) und einen Tag später gegen den TTC Hasel (9:4) ein. Nicht nur weil die etatmäßige Nummer eins Lucas Scholz von seinem Studienort zum Doppelspieltag anreiste und lediglich einen Punkt insgesamt abgab, ebenso sorgte eine geschlossene Mannschaftsleistung für den Erfolg. Besonders die Eingangsdoppel sind immer wieder Punktegaranten. Gegen den TTC Hasel wurden alle drei gewonnen, was eine gute Basis für den Spielverlauf bildete. So gaben sie die rote Laterne in der Bezirksliga ab und rangieren vorübergehend, da zwei Spiele mehr, auf dem vierten Tabellenplatz.
Leider konnte die zweite Mannschaft nicht an ihren Erfolg in den beiden vorangegangenen Spielen in der Kreisklasse B anknüpfen und verlor beim SV BW Murg II mit 7:3, obwohl Manon Küther stark auftrumpfte und zwei Punkte im Einzel beisteuerte. Den dritten Punkt holte Michael Ostholt.

 

D. Merstetter

Vorschau

***************************************************************************

Auswärtspiel Samstag 14.10.2023
Jungen U19 gegen TV Hauingen II 

Herren I Bezirksliga gegen TTC schopfheim/Fahrnau II

Herren II Kreisklasse B gegen SV BW Murg II


Auswärtspiel Sonntag 15.101.2023

Herren I Bezirksliga gegen TTC Hasel

 

Spielbericht

***************************************************************************

Am 1. Jugend-Ranglistenturnier in Schopfheim nahmen 4 Spieler des TSV Kandern teil. Schon fast traditionell verschlief Micha Schröter die Anfangsphase in der starken Gruppe 3 und lag mit 1:3 Punkten auf Platz 7.  Doch durch den überraschenden Sieg gegen seinen ehemaligen Vereins-mitpieler Salvador von Lehsten läutete er die Wende ein, gewann die restlichen Spiele und landete punktgleich mit dem Drittplazierten auf Rang 4.

 

In der Gruppe 5 feierte Neuzugang Benedikt Frommherz mit seinem 4. Platz einen respektablen Einstand und sicherte sich den Verbleib in dieser Gruppe. Mit etwas mehr Selbstvertrauen in die eigene Leistung ist bei ihm noch einiges  zu erwarten. 

 

Ein wenig unglücklich agierte Felix Walter in der Gruppe 6 und belegte mit ei-

nem Sieg Rang 8. Ausschlaggebend dafür war sicher sein Trainingsrückstand, denn mit mehr Konzentration und Selbstsicherheit hätte er mindestens zwei weitere Siege eingefahren. Die spielerische Voraussetzung dafür hat er.

 

Mindestens eine Stufe zu hoch fiel die Einteilung für die jüngste des TSV Kandern, Sofia Ernst, bei ihrer Turnierpremiere in der Gruppe 8 aus. Sie schlug sich wacker, hatte aber schlussendlich gegen ihre weitaus älteren Kontrahen-ten keine Chance. Trotzdem hat sie nichts verspielt, denn das 3. Ranglistenturnier wird nach Jahrgangsstufenausgetragen und da wird sie mitmischen.

 

J. Hartmann 

Spielbericht

***************************************************************************

Kandern. Licht und Schatten liegen über dem Saisonstart der beiden Tischtennismannschaften des TSV Kandern. Bereits bei der Auftaktniederlage der ersten Mannschaft in der Bezirksliga gegen den SV Rickenbach gab es durch ein2:9 nichts zu holen. Erfolgsversprechender verlief es zu Beginn des zweiten Spieltages zwei Wochen später gegen den TTC Karsau, als es nach den drei Eingangsdoppeln und den beiden Einzeln 4:1 stand. Nach hartem Kampf und obwohl die meisten Spiele erst im fünften Satz entschieden wurden, konnte danach kein einziger Punkt mehr erzielt werden und das Spiel mit 4:9 verloren.
Anders hingegen die zweite Mannschaft in der Kreisklasse B, die zum Saisonauftakt mit 4:6 gegen den TTC Lörrach III gewann und am zweiten Spieltag nachlegte, indem sie gegen den TV Hauingen mit 7:3 einen ungefährdeten Sieg einfuhr und somit die Tabelle anführt.

 

D. Merstetter

Weihnachtsfeier 16.12.2023 im Nudelhüsli

***************************************************************************

Um 18.30 Uhr Laden wir zur unserer Weihnachtsfeier ein.

Zur Information  schon einmal vorab für euch

eine offizielle Einladung wird wie immer per Email noch folgen

 

Viele Liebe Grüße

Euer Vorstand

 

 

 

Abschlussbericht Stadtmeisterschaften 2023

***************************************************************************

13 Tischtennisbegeisterte trotzten am vergangenen Sonntag den hochsommerlichen Temperaturen in der Sporthalle der August-Macke-Schule und kämpften um den Titel des Kanderner Stadtmeisters. Darunter mit Stephanie Schak auch eine Frau. Das Turnier wurde souverän durch Michelle Jehle und Norbert Faderl vom ausrichtenden Verein TSV Kandern geleitet. In zwei Gruppen im Modus Jede*r gegen Jede*r gab es enge und spannende Spiele. Beim Spiel Klaus Seemann gegen Dirk von Wichdorff brauchte es fünf Sätze bis mit von Wichdorff der Sieger feststand. Ebenso musste Dieter Merstetter gegen Dieter Scholz, der bisher die meisten Stadtmeistertitel eingeheimst hatte, über fünf Sätze gehen, bis er mit 13 zu 11 siegte. Die ersten beiden aus den jeweiligen Gruppen bestritten dann das Halbfinale. Vorteile bei der Qualifikation hatten die, deren Vorname mit „D“ anfing: Dirk W., Dirk v. W., Dieter M. und Dieter S. Das Spiel Scholz gegen von Wichdorff war hart umkämpft, wobei von Wichdorff mit 3:2 Sätzen als Sieger von der Platte ging. Im parallel stattfindenden Halbfinalspiel hatte Merstetter gegen den derzeitigen Abonnementsieger Dirk Weniger, obwohl er bis ins Halbfinale nur zwei Sätze abgegeben hatte, keine Chance und verlor in drei Sätzen. Die beiden ältesten Teilnehmer Dieter Scholz und Dieter Merstetter verzichteten aufgrund des anstrengenden Turniers auf das Spiel um den dritten Platz. Im Finale spielte Dirk Weniger stark auf und gewann mit 3:0 Sätzen, obwohl Dirk von Wichdorff starken Wiederstand leistete.

 

Anmeldungen Stadtmeisterschaften 2023

***************************************************************************

Lukas Scholz

Dieter Scholz

Dirk v. Wichdorff

Dieter Merstetter

Gerd Bolanz

Merlin Bernthaler

Stephanie Schak

Tobias Schak

Norbert Faderl

Andreas Steinkemper

Klaus Seemann

 

 

Vorankündigung Stadtmeisterschaften 2023

***************************************************************************

Am 10.09.2023 finden wieder die Stadtmeisterschaften in Kandern statt. 
Beginn 12 Uhr 

Hallenöffnung 11 Uhr

mit der bitte um Anmeldung bei

Norbert Faderl norbert-faderl@t-online.de oder

Michelle Jehle michellejehle@gmx.de.

 

Sportliche Grüße 

Euer Vorstand 

 

Vorbericht Spielbetrieb 2023/2024

***************************************************************************

Die TT-Spieler des TSV Kandern werden in der Saison 23/24 mit vier Mannschaften an den Start gehen.
Aufgrund des Klassenerhalts in der vergangenen Saison spielt die erste Mannschaft weiterhin in der Herren Bezirksliga. Zwei neue Spieler sind zur Verstärkung dazu gestoßen, daher ist die Mannschaft zuversichtlich, nicht in Abstiegsnöte zu geraten.

Die zweite Mannschaft tritt in der Kreisklasse B an. Da sie in der
vorangegangenen Saison den zweiten Platz belegte, könnte es auch in der neuen Saison zu einem Aufstiegsplatz reichen.
Die dritte Mannschaft ist für die Kreisklasse C, Gruppe 1 gemeldet. Hier ist es schwierig eine Prognose zu stellen, da die Mannschaft fast aus komplett neuen Spielern zusammengesetzt ist.
Als vierte Mannschaft wurde eine Jugendmannschaft gemeldet. Sie spielt in der Kreisliga, Jungen U19. Auch hier sind mehrere neue Spieler gemeldet. Die jungen Akteure sind zuversichtlich, einen guten Mittelplatz zu erspielen.

 

 

 

 

 

 

Kinderferienprogramm 29.07.2023

***************************************************************************

Viel Spaß hatten Ende Juli die Kinder zusammen mit dem Betreuerteam des TSV Kandern bei der Tischtennis-Kinderolympiade im Rahmen des Kanderner Sommerferienprogramms. Musste letztes Jahr noch aufgrund geringer Anmeldezahlen die beliebte Veranstaltung abgesagt werden, fanden nun 14 sportbegeisterte Buben und Mädchen sich in der Sporthalle der August-Macke-Schule ein, um in den verschiedenen Disziplinen ihre Meister zu ermitteln. Im Vordergrund stand jedoch olympiagemäß „dabei sein ist alles“. Gerd Bolanz, Jogi Hartmann, Dieter Scholz, Manon Küther, Michelle Jehle und Norbert Faderl hatten sich wieder einige Geschicklichkeitsspiele einfallen lassen, die in Bezug zum

Spiel mit dem kleinen Ball standen. So ging es zuerst beim „Völkerball“ um die Taktik im Spiel. Beim Durchlaufen eines Parcours mit dem TT-Ball auf dem Schläger, war Geschicklichkeit gefragt. Viel Ballgefühl brauchte es, um in eine in einiger Entfernung aufgestellte Kiste zu treffen. Zielgenauigkeit war gefragt, um den Ball an einer großen Papptorwand mit eingestanzten Löchern in die Öffnungen zu treffen. Für Lockerheit zwischen den einzelnen Disziplinen sorgte eine aus vier  Platten zusammengestellt XXL-Tischtennisplatte, um die dann ein sogenannter Rundlauf stattfand. Das Betreuerteam freute sich nicht nur, wie mit großer Begeisterung die Kinder bei der Sache waren sondern auch, dass spontan vier der Olympioniken den Wunsch äußerten, nach dem Sommerferien
im Jugendtraining vorbeizukommen.

 

D. Merstetter

Kein Training am 03.08.2023

***************************************************************************

Aufgrund der Blutspendeveranstaltung findet am Donnerstag den 03.08.2023 kein Training statt. 

 

Jugendtraining in den Sommerferien

***************************************************************************

In den Sommerferien findet kein Jugendtraining statt. Ab dem 12.09.2023 wird das Jugendtraining wieder aufgenommen.

Wir wünschen allen schönen erholsame Sommertage!

 

Kontakt

Hier finden Sie uns

Melden Sie Sich via unserem Kontaktformular.

 

 

Trainings- / Spiellokal

Sporthalle August-Macke Schule

August-Macke-Strasse 7

79400 Kandern

 

Trainingszeiten in Kandern:

Jugend: Dienstag und Donnerstag, 18:30-20:00

Erwachsene:  Dienstag und Donnerstag, 20:00-22:00

 

 

Bei Interesse einfach vorbeikommen und mitspielen

Druckversion | Sitemap
© TSV Kandern - Abteilung Tischtennis